Geschichte der Feuerwehr Bargstedt 1984 bis heute

Im Juni 1984 musste Jürgen Vogt erneut die Aufgabe des Ortsbrandmeisters kommissarisch übernehmen. Ortsbrandmeister Imhoff hatte Bargstedt verlassen und seinem Stellvertreter –im wahrsten Sinne des Wortes- den Koffer vor die Tür gestellt. Wieder musste eine außerordentliche   Mitgliederversammlung einberufen werden, diese fand am 21. August 1984 statt und Hans Peter Klensang wurde einstimmig zum Nachfolger von Rüdiger Imhoff gewählt. Nach diesen beiden turbulenten Jahren kehrte Ruhe ein. Neue junge Kameraden traten in die Freiwillige Feuerwehr Bargstedt ein und bilden heute das Gerüst der Ortswehr. 1985 traten erstmals Jungen aus Bargstedt in die Jugendfeuerwehr Harsefeld ein. Seit dieser Zeit waren zahlreiche Jungen aus Bargstedt in der Harsefelder Jugendfeuerwehr, 6 dieser jungen Männer sind heute in    unseren Reihen aktiv. Ebenfalls im Jahre 1985 wurde die Altersabteilung eingerichtet, und eine weitere kam hinzu und zwar die Abteilung „Fördernde Mitglieder“. Beide Abteilungen sind heute fester Bestandteil der Freiwilligen Feuerwehr Bargstedt. 1986 übernahm Manfred Aldag den Posten des stellvertretenden Ortsbrandmeisters von Jürgen Vogt, der sich beruflich verändert hatte.

 

Im Mai 1987 wurde das 60-jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Bargstedt gefeiert. Das Fest wurde in einem Zelt auf dem Festplatz in der Poststraße veranstaltet und wurde ein voller Erfolg. Seitdem finden regelmäßig alle 2 Jahre im Mai Feuerwehrfeste dort statt. Neben den traditionellen Feuerwehrwettkämpfen wird am Sonntag ein Volks- und Feuerwehrmarsch durchgeführt, an dem sich viele beteiligen.

 

Unser LF 8 aus dem Jahre 1970 wurde im Laufe der Zeit sehr reparaturanfällig und man machte sich im Kommando Gedanken über ein neues Fahrzeug. Man besichtigte die LF 8 Fahrzeuge in Harsefeld und Ahlerstedt und stellte dann einen „Wunschzettel“ auf. 1992 war es soweit, die Samtgemeinde Harsefeld genehmigte nach langen Verhandlungen unser Wunschfahrzeug, ein LF 8/6 (mit 600 Liter Wassertank). Unser Opel-Blitz wurde nicht mehr vom TÜV abgenommen und musste vorzeitig außer Dienst gestellt werden. Als Überbrückung erhielten wir den Opel-Blitz von der Harsefelder Feuerwehr bis zur Lieferung des neuen Fahrzeuges.

 

Im November 1992 renovierten wir in Eigenleistung unser Gerätehaus. Die Wände, Heizkörper und Türen erhielten neue Anstriche und für die persönliche Schutzausrüstung wurden neue Halterungen eingebaut. Jetzt konnte das neue Fahrzeug kommen, es war alles vorbereitet.

 

Am Sonntag, dem 6. Dezember 1992 fuhren 7 Kameraden mit dem ICE von Hamburg nach Karlsruhe und von dort mit dem Bummelzug nach   Kenzingen, hier wurde übernachtet. Am Montag, dem 7. Dezember wurden wir vom Hersteller des Fahrzeugs abgeholt und fuhren weiter nach Weißweil ins Iveco-Magirus Werk. Nach einer Werksbesichtigung und der Übergabe des Fahrzeuges machten wir uns mit dem neuen Fahrzeug auf den Heimweg. Gegen 22.00 Uhr erreichten wir Bargstedt und stellten das Fahrzeug bei unserem Kameraden Dietrich Robohm in der Scheune unter. Am 6. Februar 1993 wurde das Fahrzeug offiziell übergeben und in Dienst gestellt. Mit einem Tag der offenen Tür wurde das LF 8/6 am Sonntag der Öffentlichkeit vorgestellt. Neben unserem Fahrzeug konnten die vielen Besucher das TLF 16 (Tanklöschfahrzeug) aus Harsefeld und das TSF (Tragkraftspritzenfahrzeug) aus Ohrensen besichtigen. Die Bargstedter Rettungswache konnte an diesem Tag ebenfalls einen neuen RTW (Rettungstransportwagen) vorstellen. Die Grundschule Bargstedt und der Bargstedter Kindergarten beteiligten sich mit einem Malwettbewerb amTag der offenen Tür. Auch eine Einsatzübung wurde den zahlreichen Besuchern geboten (Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person).

 

Nach erfolgter Renovierung der Fahrzeuggarage wurde unser Gruppenraum und auch der angrenzende Versammlungsraum 1997 in Eigenleistung renoviert. Die Gemeinde ließ zuvor neue Fenster und eine neue Eingangstür einbauen.

 

Hans Peter Klensang und Manfred Aldag führten so die Freiwillige Feuerwehr Bargstedt mit dem neuen Fahrzeug erfolgreich ins dritte Jahrtausend. Im August 2001 löste Andreas Höft Manfred Aldag als stellvertretenden Ortsbrandmeister ab.

 

Im Jahr 2002 steht das 75-jährige Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Bargstedt an. Dieses wird gefeiert mit einem dreitägigem Fest im Zelt mit großem Rahmenprogramm.

 

Am 11.12.2004 wird nach gründlicher Vorbereitung die Jugendfeuerwehr Bargstedt  gegründet. Sie wird geleitet vom Jugendfeuerwehrwart Peter Engel. Als Stellvertreter fungiert John Stölpe. Die Jugendfeuerwehr ist in der Samtgemeinde die dritte Wehr neben Harsefeld und Ahlerstedt. Die Jugendfeuerwehr Bargstedt wird neben den Bargstedter Jugendlichen auch die aus den Orten Ohrensen, Brest und Reith ausbilden.

Da für die Jugendfeuerwehr ein zusätzliches Fahrzeug notwendig wird, kann aus eigenen Mitteln im Jahr 2005 ein Mannschaftstransportwagen erworben werden. Dieses ist ein Gebrauchtfahrzeug vom Typ Peugeot Boxer. Es wurde der Ortswehr vom Autohaus Wülpern angeboten. Die notwendigen Umbauten wurden anteilig in Eigenleistung ausgeführt. Da für dieses Fahrzeug kein Stellplatz vorhanden ist, wird es zunächst in einer Scheune bei Hans-Wilhelm Vagts untergestellt. Das Fahrzeug wird der Samtgemeinde übergeben, da sie auch die laufenden Kosten für den Betrieb übernehmen wird.

 

Am 15.06.2006 wird der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Bargstedt e.V. gegründet. Dieser hat das vorrangige Ziel die Arbeit der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung zu unterstützen, und Rücklagen für eine Ersatzbeschaffung des Mannschaftstransportwagens zu ermöglichen.

 

In den Jahren 2007/2008 konnte nach langjähriger Planung das neue Gerätehaus in der Bahnhofsstraße 14 erbaut und bezogen werden. Hierfür konnte von der Gemeinde das Grundstück der ehemaligen Schlachterei Höper erworben werden.

Die ersten Planungen der Ortswehr mit drei Stellplätzen wurden von der Samtgemeinde nicht mitgetragen. Da die Ortswehr eine Wehr mit Status Grundausstattung ist, steht ihr nur ein Stellplatz zu. Die Gemeinde Bargstedt erklärt sich bereit, die Mehrkosten des Gerätehauses für einen zweiten Stellplatz zu übernehmen. Diese Planungen wurden dann umgesetzt. Das Gerätehaus wurde in Holzrahmen-Bauweise durchgeführt. Die Kameraden haben hier einen enormen Anteil am Bau durch Eigenleistungen umgesetzt.

 

Im Jahr 2008 fand somit die erste Jahreshauptversammlung im neuen Gerätehaus statt. Diese war gleichzeitig die letzte nach 24-jähriger Amtszeit unter Leitung vom Ortsbrandmeister Hans-Peter Klensang, der aus Altersgründen seinen Posten an jüngere Hände abgibt. Als Nachfolger wird sein Sohn Henning Klensang gewählt und von der Samtgemeinde bestätigt. Als Stellvertreter fungiert weiterhin Andreas Höft.

Das Gerätehaus wird im Mai 2008 bei einem Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit präsentiert.

 

Aus Mitteln des Fördervereins wurde im Jahr 2011 für die Einsatzabteilung ein Defibrilator zur Wiederbelebung angeschafft. Dieser wird zunächst nur intern eingesetzt.

Nach umfangreicher Schulung mit diesem Gerät wird am 01.12.2012 eine AED-Gruppe einsatzbereit gemeldet. Es ist die erste in der Samtgemeinde Harsefeld. Diese Gruppe wird zukünftig zu Wiederbelebungen alarmiert, wenn kein Rettungswagen vor Ort ist oder zur Unterstützung.

 

Am 01.07.2013 übernimmt, nach vorheriger Wahl, Henning Klensang das Amt des stellvertretenden Kreisbrandmeisters. Da dieses Amt einen enormen zeitlichen Einsatz erfordert, möchte er die Funktion des Ortsbrandmeisters abgeben.

Auf der Jahreshauptversammlung 2013 werden Andreas Höft zum Ortsbrandmeister und Stefan Dammann als dessen Stellvertreter gewählt.

 

Das 10-jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr wird im Juli 2014 im Rahmen eines Volks- und Feuerwehrmarsches beim Gerätehaus gefeiert. Die Leitung der Jugendfeuerwehr übergibt Peter Engel fortan an Christian Gülzau.

 

Der Feuerwehrentwicklungsplan der Samtgemeinde Harsefeld „Konzept 2022“ sieht für die Ortswehr Bargstedt die Aufwertung zum Stützpunkt vor. Aus gesetzlichen Vorgaben wird die Schaffung eines weiteren Stützpunktes neben der Schwerpunktwehr Harsefeld und der Stützpunktwehr Ahlerstedt notwendig.

Hierfür wird zunächst für die Ortswehr Bargstedt mit einem TLF 4000 und einem TSF geplant. Nach Überarbeitung des Konzepts werden ein HLF 10 mit ca. 3000 l Wasser und eine Verlegung des SW 2000 von Harsefeld nach Bargstedt vorgesehen.

Mit dem Bau der hierfür notwendigen Stellplatzerweiterung wird im Herbst 2015 begonnen. Dieser Hallenanbau mit dem dritten Stellplatz wird wiederholt durch viel Eigenleistung der Kameraden im Januar 2016 fertiggestellt.

Der Bau, der von der FUK geforderten 21 PKW-Parkplätze für Einsatzkräfte, konnte im Sommer 2016 hinter dem Gerätehaus umgesetzt werden. Da die Grundstücksgröße diese Erweiterung nicht hergab, konnte die Gemeinde Bargstedt durch Zukauf vom Nachbargrundstück diese Erweiterung ermöglichen.

 

Am 20.10.2016 wird der SW 2000 von der Ortswehr Harsefeld nach Bargstedt verlegt. Im Gegenzug geben wir die Tragkraftspritze vom LF 8/6 nach Harsefeld ab. Der SW 2000 ist ein Katastrophenschutzfahrzeug des Bundes. Er wird auch überörtlich alarmiert und gehört zur Kreisbereitschaftszug Süd – Wasserförderung lange Wegstrecke.

 

Ebenfalls im Jahr 2016 gibt der stellvertretende Jugendwart John Stölpe sein Amt an Stefan Eckhoff ab. Er bildet jetzt mit dem Jugendwart Christian Gülzau die neue Führung der Jugendfeuerwehr.

 

Zur Erweiterung zur Stützpunktwehr fehlt jetzt noch das seit Herbst 2014 geplante HLF 10. Nach vielen Sitzungen und Fahrzeugbesichtigungen einer extra gebildeten Arbeitsgruppe, entschloss sich die Samtgemeinde im April 2016 zum Kauf eines angebotenen Vorführfahrzeugs der Firma Rosenbauer. Es ist ein HLF 10 mit 2400 l Wassertank, aufgebaut auf ein MAN-Allradfahrgestell. Dieses Fahrzeug konnte eine Abordnung am 20.04.2017 von der Firma Rosenbauer aus Luckenwalde in Brandenburg abholen.

 

Nach intensiver Einarbeitung mit dem neuen Fahrzeugen und Geräten wird im August die Ortswehr Bargstedt zum Stützpunkt ernannt. Diese wird in einer Feierstunde und mit einem Tag der offenen Tür gefeiert.

 

   
Wetterwarnung für Kreis Stade :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 15/12/2017 - 17:04 Uhr
   

Besucherstatistik  

Heute 7

Gestern 11

Woche 47

Monat 152

Insgesamt 2269

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

   
© FF-Bargstedt 2017